Kontakt    Impressum  
Startseite
Verein
Projektarbeit
Projekte in Samando
Aktionen
Land und Leute
Fotos
Rundbrief
Links und Literatur
Presse
Kontakt
Impressum
Bildung, Gesundheit, sauberes Trinkwasser

Früher gab es im Siedlungsgebiet von Samando mit einem Einzugsbereich von mehreren tausend Einwohnern keine öffentlichen Einrichtungen. Der Bildungsstand der Bevölkerung war niedrig, die medizinische Versorgung schlecht. 2004 haben wir begonnen, den Ort zunächst mit dem Bau einer Grundschule zu fördern. In die erste Klasse wurden im Herbst 2006 101 Mädchen und Jungen eingeschult. Inzwischen besuchen insgesamt 200 Schüler in drei Klassenräumen und sechs Jahrgängen den Unterricht. Für die Lehrer wurden kleine Wohnhäuser errichtet. Die Schüler haben einen Schulgarten angelegt.

Offiziell wurde die Schule in Samando im März 2010 im Beisein der zuständigen burkinischen Ministerin eröffnet und dann als besonders schöne Schule ausgezeichnet.

Mit Mitteln aus Belm ist außerdem ein Gesundheitszentrum mit einer Kranken- und Entbindungsstation finanziert worden. Die Einrichtung ist erfolgreich in Betrieb. Zusammen mit der Schule und einem Brunnen bildet sie das neue Zentrum des Ortes.

2014 hat der Bau einer weiterführende Schule begonnen. Die Dorfbewohner haben sich verpflichtet, in Eigenleistung, Sand und Kies in ausreichender Menge heran zu schaffen.

Wie in allen unseren Partnerorten wird die finanzielle Unterstützung vor allem für die Anschaffung der Baumaterialien verwendet. Bei den Arbeiten hilft das ganze Dorf mit. Sobald eine Einrichtung fertig ist, schickt der Staat das Personal und bezahlt es auch.

Unsere Projektpartnerin Florentine van Espen spricht angesichts der guten und erfolgreichen Entwicklung von einem „Wunder“.
Momentaufnahme

Termine
..
Leider keinen aktuellen Termine
1636
© Burkina-Faso-Initiative Belm e.V. 2009 - 2018  
8023 Besucher